Startseite
Reisen und Ausflüge
Türme und Denkmäler
Zillertal/Tirol 2018
MeckPomm 2017
Golf v. Neapel 2016
Gardasee 2016
Einbeck 2016
Fulda 2016
Süd - Kroatien 2015
Madeira 2015
Silberbachtal 2015
Erfurt 2015
Bremen 2015
Ostfriesland '14/'04
Kappadokien 2014
Lkrs Bad Kissingen
Schottland 2014
Lüneburg 2014
Essen 2014
Oberlauf der Weser
Schleswig-Holstein
Prag 2013
Teneriffa 2013
Nieheimer Kunstpfad
Furlbachtal 2013
Kreis Cuxhaven 2012
Nürnberg /Fürth 2012
Korsika 2012 u.1992
Thüringen 2011
Österreich 2011
AFM Oerlinghausen
Hamburg 2006 u. 2010
Eifel/Luxemburg 2010
Patensteig Extertal
Schloss Bevern 2010
Burg Polle 2009/10
Leipzig 2009
Köln 2009
Detmold 2009
Externsteine 2008/09
Schwalenberg 2009
München 2009
Harz 2009
Speyer 2009
Südschwarzwald 2008
Hessisch Oldendorf
Dt. Bergbau - Museum
Bremerhaven 2008
Hohenbaden/Battert08
Sachsen 2008
Sinsheim 2008
Holland 2007
Möhnesee 2006
Lübeck 2000 und 2001
Ostsee Bujendorf2000
Ostsee Lütjenburg 99
Australien 1997
Ägypten 1996
Venezuela 1995
Kenia 1994
Tierbilder
Naturbilder
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Datenschutz
Impressum
Sitemap
Fachwerkhaus in Schmalkalden

Das dritte Ziel an diesem Tag war die „automobile welt eisenach“. Die Ausstellung im authentischen Werksgebäude von 1935 dokumentiert die über 100jährige Automobilbautradition in Eisenach: von 1898 mit der Fahrzeugfabrik Eisenach AG über die Dixi-, BMW- und Wartburg-Ära bis in die Gegenwart mit der Adam Opel AG seit 1991.

 

Gezeigt werden Fahrzeuge aus allen Produktionsepochen wie beispielsweise einer der ersten Wartburg-Motorwagen von 1899, der Dixi 3/15, der BMW 328, der EMW 327, der EMW 340 sowie Serien-Modelle aus dem Automobilwerk Eisenach ( AWE) und ein AWE-Rennsportwagen aus dem Jahr 1956.

Karosserie-Studien aus Holz, Prototypen und Konstruktionspläne geben darüber hinaus Einblick in die Fahrzeug-Entwicklung in Eisenach.  Dies wird verknüpft mit der allgemeinen Kultur- und Sozialgeschichte des Industrieproduktes Automobil, mit seinen Auswirkungen auf den Menschen und die Umwelt.  (Textquelle: offiziellen Internetseite der "automobilen welt eisenach", des Museums über die Geschichte des Automobilbaus in der Wartburgstadt)

 

Die Veröffentlichung der Bilder geschieht mit freundlicher Genehmigung  

http://www.eisenach.de/automobile-welt.3391.0.html 

 

Am nächsten Tag erkundeten wir noch die Kur- und Bäderstadt Bad Liebenstein. Aber nicht die durchaus bekannte und sehenswerte Burgruine sondern das Schloss und den Landschaftspark Altenstein, welche sich etwas außerhalb der Stadt befinden.

 

Wir dürfen euch leider keine Fotos vom Landschaftspark und Schloss Altenstein zeigen, da sie zur Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten zählen und uns die Stiftung eine Veröffentlichung der „auf dem Grund und Boden der Schlösserstiftung“ aufgenommen Bilder nicht freigibt. Leider werden Fotos, die auf einer privaten Homepage gezeigt werden, schon als kommerziell eingestuft und somit nicht kostenfrei genehmigt.

 

Von Bad Liebenstein aus fuhren wir weiter in den Landkreis Schmalkalden-Meiningen, der im  Südwesten Thüringens liegt. Dort besichtigten wir Schmalkalden, eine Fachwerk- und Hochschulstadt.

Bei unserem Besuch feierte die Stadt gerade das „Schmalkaldener Schlachtefest“, bei dem der Schmalkalder Wirteverein e.V. und die Stadt Schmalkalden zu kulinarischen Genüssen von der Gulaschsuppe bis zum Spanferkel einluden. Dazu gab es noch ein musikalisches Rahmenprogramm und unser Mittagessen war einfach nur lecker…

 

Aber zuvor erkundeten wir natürlich noch die Stadt mit ihren spätmittelalterlichen Fachwerkhäusern und dem Lutherhaus (erbaut 1530). Nur das Schloss Wilhelmsburg (erbaut 1585–1590) mit seinem integrierten Museum besichtigten wir auch von innen. Schloss Wilhelmsburg gilt als Wahrzeichen von Schmalkalden und gehört zu den bedeutendsten Denkmalen der Renaissance-Baukunst in Deutschland.

 

Wir dürfen euch leider keine Fotos vom  Schloss Wilhelmsburg zeigen, da es zur Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten zählt und uns die Stiftung eine Veröffentlichung der „auf dem Grund und Boden der Schlösserstiftung“ aufgenommen  Bilder nicht freigibt. Leider werden Fotos, die auf einer privaten Homepage gezeigt werden, schon als kommerziell eingestuft und somit nicht kostenfrei genehmigt.

 

 

 

 

Zurück


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de