Startseite
Tierbilder
Naturbilder
Reisen und Ausflüge
Türme und Denkmäler
MeckPomm 2017
Gardasee 2016
Reisebericht
Bilder Teil 1
Bilder Teil 2
Bilder Teil 3
Bilder Teil 4
Bilder Teil 5
Bilder Teil 6
Bilder Teil 7
Bilder Teil 8
Bilder Teil 9
Bilder Teil 10
Bilder Teil 11
Bilder Teil 12
Einbeck 2016
Fulda 2016
Süd - Kroatien 2015
Madeira 2015
Silberbachtal 2015
Erfurt 2015
Bremen 2015
Ostfriesland '14/'04
Kappadokien 2014
Lkrs Bad Kissingen
Schottland 2014
Lüneburg 2014
Essen 2014
Oberlauf der Weser
Schleswig-Holstein
Prag 2013
Teneriffa 2013
Nieheimer Kunstpfad
Furlbachtal 2013
Kreis Cuxhaven 2012
Nürnberg /Fürth 2012
Korsika 2012 u.1992
Thüringen 2011
Österreich 2011
AFM Oerlinghausen
Hamburg 2006 u. 2010
Eifel/Luxemburg 2010
Patensteig Extertal
Schloss Bevern 2010
Burg Polle 2009/10
Leipzig 2009
Köln 2009
Detmold 2009
Externsteine 2008/09
Schwalenberg 2009
München 2009
Harz 2009
Speyer 2009
Südschwarzwald 2008
Hessisch Oldendorf
Dt. Bergbau - Museum
Bremerhaven 2008
Hohenbaden/Battert08
Sachsen 2008
Sinsheim 2008
Holland 2007
Möhnesee 2006
Lübeck 2000 und 2001
Ostsee Bujendorf2000
Ostsee Lütjenburg 99
Australien 1997
Ägypten 1996
Venezuela 1995
Kenia 1994
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Gästebuch
Kontakt
Rechtliche Hinweise
Impressum
Sitemap

Sommerurlaub 2016

am Gardasee in Italien

 

Motto: "mit einem Cabrio den Gardasee und dessen Hinterland erobern"

Flagge von Italien (Flaggen-Server.de)
geografische Lage des Gardasees (blauer Stern) - (Flaggen-Server.de)

Der Gardasee (italienisch Lago di Garda oder Bènaco), einer der oberitalienischen Seen, ist der größte See Italiens. Er befindet sich 65 m über dem Meeresspiegel und hat eine Fläche von 370 km², bei einer Länge von 52 km und einer Breite von 17 km, der Umfang ist etwa 158 km, die mittlere Tiefe beträgt 136 m, die tiefste Stelle ist 346 m.

 

Der Gardasee liegt zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Der Norden des Sees gehört zur Region Trentino-Südtirol, der Westen zur Lombardei und der Osten zu Venetien. Damit teilen sich die drei Provinzen Trentino (Norden), Verona (Osten) und Brescia (Westen) die Verwaltung.

 

Das nördliche Ufer des Sees ist von Zweitausendern der Gardaseeberge wie z.B. dem Monte Baldo umsäumt; das südliche Ufer liegt bereits in der Ebene.

 

In der Nähe des Sees befinden sich bekannte Weinbaugebiete:

Südlich von Desenzano del Garda liegt das Lugana-Gebiet

Östlich vom Gardasee finden sich die Gebiete des Bardolino- und des Soave-Weins

Ebenfalls östlich (zwischen dem Gardasee und Verona) liegt das Valpolicella-Gebiet

 

Der Gardasee wird hauptsächlich durch den Fluss Sarca gespeist. Dieser fließt am Nordende bei Torbole in den See. Als Mincio verlässt der Fluss bei Peschiera del Garda den Gardasee und fließt später in den Po.

 

Im See befinden sich einige Inseln, die größte liegt in der Nähe von Salò: Isola del Garda mit der Villa Borghese. Etwa zwei Kilometer südlich davon, ebenfalls in der Bucht von Manerba und San Felice, liegt die Isola San Biagio mit ihrer Nebeninsel „i Conigli“ (Kanincheninsel). Eine weitere Insel (Isola di Trimelone) liegt vor Assenza (zwischen Porto di Brenzone und Malcesine), diese war bis 2005 militärisches Sperrgebiet.


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de