Startseite
Reisen und Ausflüge
Türme und Denkmäler
Zillertal/Tirol 2018
MeckPomm 2017
Golf v. Neapel 2016
Gardasee 2016
Einbeck 2016
Fulda 2016
Süd - Kroatien 2015
Madeira 2015
Silberbachtal 2015
10.05.2015
Erfurt 2015
Bremen 2015
Ostfriesland '14/'04
Kappadokien 2014
Lkrs Bad Kissingen
Schottland 2014
Lüneburg 2014
Essen 2014
Oberlauf der Weser
Schleswig-Holstein
Prag 2013
Teneriffa 2013
Nieheimer Kunstpfad
Furlbachtal 2013
Kreis Cuxhaven 2012
Nürnberg /Fürth 2012
Korsika 2012 u.1992
Thüringen 2011
Österreich 2011
AFM Oerlinghausen
Hamburg 2006 u. 2010
Eifel/Luxemburg 2010
Patensteig Extertal
Schloss Bevern 2010
Burg Polle 2009/10
Leipzig 2009
Köln 2009
Detmold 2009
Externsteine 2008/09
Schwalenberg 2009
München 2009
Harz 2009
Speyer 2009
Südschwarzwald 2008
Hessisch Oldendorf
Dt. Bergbau - Museum
Bremerhaven 2008
Hohenbaden/Battert08
Sachsen 2008
Sinsheim 2008
Holland 2007
Möhnesee 2006
Lübeck 2000 und 2001
Ostsee Bujendorf2000
Ostsee Lütjenburg 99
Australien 1997
Ägypten 1996
Venezuela 1995
Kenia 1994
Tierbilder
Naturbilder
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Datenschutz
Impressum
Sitemap
Silberbachtal - Mühlenteich an der Silbermühle

Am 10. Mai 2015 haben wir das schöne Frühlingswetter genutzt und eine kleine Wanderung durchs Silberbachtal bei Leopoldstal im Kreis Lippe unternommen.

 

Dieses tiefe Kerbtal war im 17. Jahrhundert ein frühindustrielles Zentrum, denn die vorhandene Wasserkraft wurde für den Betrieb von insgesamt neun Mühlen genutzt! Neben drei Mahlmühlen waren dies bis zu vier Schleif- und zwei Walkmühlen.

 

In den Walkmühlen wurden Filze hergestellt und Tuche veredelt. In den Schleifmühlen wurden von den Schmieden der Stadt Horn mit Hilfe des begehrten Osningsandstein Werkzeuge und Waffen geschliffen und geschärft.

 

Die Überreste der erst 1868 stillgelegten „Hövelmanns Schleifmühle“ sind noch heute zu besichtigen.

 

Bekanntestes Ziel ist heute die „Silbermühle“, ein beliebtes Ausflugslokal. Von 1711 bis 1927 diente sie als Mahlmühle, wobei bereits seit 1895 auch eine Gastwirtschaft betrieben wurde.

 

Bei unserer kleinen Wanderung folgten wir ab dem Parkplatz am Waldrand den Rundwanderwegen A1 und A6, die weitestgehend über unbefestigte Waldwege und durch zum Teil alten Baumbestand führen. Über diese Wege gelangten wir auch an den beiden erwähnten Mühlen vorbei.

 


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de